AI-Konferenz

Die Appreciative-Inquiry-Konferenz (Wertschätzende Erkundungstour)

Die AI-Konferenz ist geeignet um die Zukunft eines Systems neu zu entwerfen, ob in der Team,- Organisations-, oder Qualitätsentwicklung. Sie bezieht sich dabei auf den „Organismus“ des Systems, die menschlichen und sozialen Aspekte.

  • Spirit
  • Kultur
  • Glaubenssätze
  • Fähigkeiten
  • Beziehungen etc.

Um Change-Prozesse “in Gang zu setzen” tut es stets wohl noch einmal zurück zu schauen und sich gegenseitig zu erzählen, wie „wir” es geschafft haben die letzte große Herausforderung innerhalb des Unternehmens erfolgreich zu überstehen.

Das Erkenntnisinteresse einer AI-Konferenz besteht im Idealfall in der Vermittlung einer flächendeckenden wertschätzenden Haltung gegenüber dem was zukünftig auf „uns“ zukommt, vom Vorstand bis zum Empfang. Eine AI-Konferenz hebt daher gleich zu Anfang (Phase 1 Erkunden und Verstehen) mittels wertschätzender Partnerinterviews die Ressourcenschätze des Unternehmens indem Interviewfragen über einen Abschnitt im Unternehmen gestellt werden in welchem sich der Mitarbeiter ganz besonders wohl und erfolgreich gefühlt hat.

Im Anschluss daran werden die Kernerkenntnisse gesammelt und in einzelnen Gruppen ausgetauscht. Neu hinzu kommen nun die Zukunftsvisionen (Phase 2) über den gewinnbringenden Umgang mit dem kommenden Change Prozess. Dieser Arbeitsschritt wird durch die im Interview (wieder)-erlebten „starken“ Zeiten im Unternehmen erleichtert. Die einzelnen Gruppen stellen dann ihre Interviewergebnisse sowie die aussichtsreichen Zukunftsvisionen in einer „Galerie der Zukunft“ allen Beteiligten zur Verfügung (Anekdoten haben Vorrang☺).

Innerhalb des Designs (Phase 3) nehmen die Zukunftsvisionen Gestalt an. Die einzelnen Gruppen stellen sich in dieser Phase unterschiedlichen Prozessthemen und -fragen, welche zukünftig auf sie zukommen werden und bilden entweder einen Glaubenssatz, eine Skulptur, ein Bild oder einen Sketch dazu, stets im Hinblick darauf wie sie all dies aussichtsreich meistern werden.

Innerhalb der Umsetzung (Phase 4) bilden sich entweder Open Space Gruppen oder sogenannte Heimatgruppen (gleiche Abteilung, Bereiche, Gruppen) die ein tatsächliches Zukunftsszenario durchspielen und in diesem Prozess „live“ innovative Arbeitsabläufe und/oder Kommunikationsprozesse, Teamlandschaften etc. bilden, beschließen und verstetigen.

Eine AI-Konferenz ist ein sehr anspruchsvolle Methode. Sie läuft über mindestens drei Tage ab. Der Teilnehmeranzahl sind keine Grenzen gesetzt.

Seminarziel

Während des Seminars lernen Sie die Grundzüge der AI-Methode kennen. Sie erfahren wie die spezifische betriebliche Aufgabenstellung in das Setting einer AI-Konferenz überführt werden kann und welche Vorbereitungen zu treffen sind. An praxisnahen Beispielen wird die Methode komplett durchgeführt und trainiert. Die Erfahrungen werden diskutiert und auf mögliche zukünftige Change Prozesse im Unternehmen übertragen.

 

Zielgruppen: Mitarbeiter/innen mit Personalverantwortung aus allen Unternehmenhierachien
Führungskräfte aus HR- und Fortbildungsabteilungen
Trainer und Berater
Seminartyp: 3 Tage
Teilnehmerzahl: mind. 10 Personen
Seminarort: Frankfurt/Main (oder bei Ihnen vor Ort)
Termine: auf Anfrage
Preis: auf Anfrage
Ansprechpartnerin: Søren Link
Mail: mail@link-boucetta.de
← zurück zur Seminarübersicht